Zurück

Wir sind mobil!

Der Pro Uganda Bus im Einsatz

Seit Sommer 2019 ist das Pro Uganda Team im Besitz eines Fahrzeuges vor Ort in Uganda. Nachdem wir uns schon längere Zeit auf dem Gebrauchtwagen Markt in Uganda umgeschaut hatten, entschieden wir uns mit fachmännischer Unterstützung für den Kauf eines gebrauchten Toyota-Allrad-Busses. Dieser ist zwar schon über 20 Jahre alt (Baujahr 1998), aber für afrikanische Verhältnisse motor-und materialtechnisch noch sehr gut in Schuss.

Mit neun Sitzplätzen sind auch größere „Come and Work Teams“ in der Lage zu Außeneinsätzen zu fahren. Das Allrad-Getriebe des Kleinbusses ermöglicht es, auch auf unwegsamen Gelände außerhalb der geteerten Highways gut vorwärts zu kommen.

Unser Allrad-Bus ist vielseitig einsetzbar! Wir können mit diesem zu den entlegensten Dörfern Ugandas fahren, um nach Absprache Patienten an ihren Wohnorten zu untersuchen. So haben wir schon beispielsweise mit unserem Kooperationspartner CHEERS Patienten aus einer ganzen Region zu einem bestimmten Sammelpunkt bestellt und einen Tag lang untersucht. Ebenso haben wir auch schon gefertigte Prothesen zu den Patienten in deren Dorf gebracht. Natürlich eignet sich der Kleinbus auch hervorragend, um mehrere Patienten und ihre Angehörigen oder Betreuer (insbesondere bei kleinen Kindern) von ihren Dörfern zur Orthopädie-Werkstatt zu transportieren.

Wir setzen den Bus auch ein, um Materialien aller Art zu transportieren. Sowohl orthopadietechnische Materialen für die Orthopädie-Werkstatt, die wir in Kampala einkaufen, als auch einfach nur Lebensmittel vom Markt in Mukono für das Essen unserer Mitarbeiter und manchmal unserer Patienten im Patientenhaus.

Somit sind wir sehr dankbar für die neue Möglichkeit der Mobilität in Uganda und danken allen Unterstützern unseres Vereins ganz, ganz herzlich.

Zurück